Junghundekurs

Seit Oktober 2021 erfolgte im Verein eine Umstrukturierung der Junghundestunde.
Die Junghundestunde unter der Leitung von Sandra wird nunmehr als ein 10-stündiger Junghundekurs angeboten, in welchem jeweils in einer feste Gruppe ein aufeinander aufbauendes Training stattfindet. Aller zwei Wochen findet eine Kursstunde statt.
Die Teilnahme setzt die vorherige Anmeldung sowie Zahlung der entsprechenden Gebühr voraus. Ein „vorbei kommen“ auf gut Glück ist nicht möglich.
Näheren Informationen findet ihr nachfolgend:

„Junghund – Wenn der Vierbeiner kein Welpe mehr aber noch nicht alt genug für den Hundesport „der Großen“ ist, er langsam erwachsen wird. Für diese Phase des Hundelebens wurde im Verein nunmehr der 10-stündigen Junghundekurs eingeführt.

Was erwartet Euch und Euren Hund im Junghundekurs?

Sandra als Übungsleiterin des Junghundekurses hat einen „Fahrplan“ erstellt, um Euch und Euren heranwachsenden Vierbeinern eine solide Grundlage auf den Weg zu geben, auf der sodann die weitere Mensch-Hund-Bindung und das weitere gezielte Training aufgebaut werden kann.
Der Junghundekurs findet in einer festen Gruppe mit maximal zehn Mensch-Hund-Teams statt. In zehn Stunden gibt es pro Stunde ein spezielles Thema wie zum Beispiel Handtarget, Maulkorbtraining oder Leinenführigkeit. Die einzelnen Themen werden sodann in den Stunden in Theorie und Praxis vermittelt und in aufeinander aufbauenden Einheiten gemeinsam erarbeitet.

Für wen bietet sich der Junghundekurs an?

Der Junghundekurs zielt nicht explizit darauf ab, im Anschluss einen Hundsport oder eine Begleithundeprüfung machen zu müssen. Gerne kann es in diese Richtung weitergehen, wenn Mensch und Hund Spaß an gemeinsamer Arbeit haben.
Aber auch für diejenigen, die die grundlegenden Dinge und eine Bindung auf- und erarbeiten wollen, um im Anschluss an den Kurs im Alltag alles gemeinsam meistern zu können, bietet sich die Teilnahme am Kurs an.
Voraussetzung ist: Du hast einen Junghund, Ihr als Team habt Spaß am Lernen und Erarbeiten neuer Dinge und natürlich: ganz viele Leckerchen!“